Upgrade auf PHP7 unter Ubuntu 14.04 LTS

 

php7

Wie lange es noch dauert, bis PHP7 offiziell in Ubuntu verfügbar ist, weißich nicht. Da ich es besonders wegen der höheren Geschwindigkeit und des geringeren Speicherverbrauchs gern schon benutzen möchte, habe ich es mit Hilfe eines zusätzlichen PPA installiert. Hier ist die (englische) Anleitung dazu. Es funktioniert! Bitte nicht vergessen, wie beschrieben zusätzlich das Modul php7.0-mysql zu installieren, das bewusst weggelassen wird – vielleicht um die Wahl zwischen mySQL und MariaDB zu lassen?

Quelle: How To Upgrade to PHP 7 on Ubuntu 14.04 | DigitalOcean

 

UPDATE:

In der Grundinstallation ist das Modul php7.0-mbstring nicht enthalten, das kann aber über Synaptic leicht nachinstalliert werden. Sonst kann z.B. phpMyAdmin nicht benutzt werden! Ferner lohnt es sich, den OpCache zu aktivieren, indem in

/etc/php/7.0/apache2/php.ini

folgende 2 Zeilen aktiviert werden:

;opcache.enable=0
opcache.enable=1
...
;opcache.fast_shutdown=0
opcache.fast_shutdown=1

Danach nicht vergessen, den Webserver neu zu starten!

sudo service apache2 restart

 

UPDATE 2:

Es werden merkwürdigerweise nicht alle Module verfügbar sein, bei mir haben encode_utf8() und decode-utf8() gefehlt, die im Modul php7.0-xml stecken. Siehe hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *