Datenschutz bei Mailinglisten

Eben wurde ich auf ein Problem hingewiesen, das beim Versenden von E-Mails an mehrere Empfänger aufkommen kann. Das betrifft also zum Beispiel Mailinglisten, Newsletter oder ähnliches, die mit Hilfe eines gewöhnlichen E-Mail-Programms verschickt werden. Natürlich gilt das auch für Programme, die solche Empfängerlisten automatisch verarbeiten.

Oft werden alle Empfänger mit Komma getrennt im „To:“-Feld des Mailprogramms angegeben. Dadurch sehen alle Empfänger die Adressen und ggf. Namen der anderen Empfänger, ohne dass diese dem zugestimmt haben. Das ist ein Verstoß gegen den Datenschutz.

Richtig ist es, sich selbst als einzigen Empfänger in „To:“ einzutragen und die Liste aller anderen in „Bcc:“. So bleiben die eigentlichen Empfänger untereinander unsichtbar, auch in der möglichen Quellansicht der E-Mail. Außerdem hat man den Vorteil, dass man den Versand der E-Mail damit bestätigt bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere