Blog

Alles, was mir so auffällt im Netz, ich als lesenswert und wissenswert empfinde zu allen Themen rings um Internet, Programmierung, Webdesign und mehr, soll hier seinen Platz finden. Natürlich auch eigene Erfahrungen und „Forschungsergebnisse“.

 

Freie öffentliche DNS-Server

Es hat Sinn, die vom jeweiligen Internet-Zugangs-Provider vorgegebenen DNS-Server nicht zu nutzen und durch andere zu ersetzen. Jeder Zugangsprovider hat ein „betriebsbedingtes Interesse“ daran, die Zugriffe der Nutzer zu protokollieren und auszuwerten. Entscheidend ist, dass das Betriebssystem meines Computers oder Smartphones in den eigenen Einstellungen die Daten des von mir gewünschten Servers stehen!

Eigene DNS-IP in Android-Geräten

Im Heimbereich wird oft ein gemieteter Router des Kabelanbieters genutzt, bei dem man die IPs der DNS-Nameserver nicht ändern kann – die sind vom Anbieter fest eingetragen. Das kann dann ungünstig sein, wenn es eine Störung eben dieses Dienstes des Providers gibt, sodass keine Websites per URL erreichbar sind.

Android 8: Akku-Optimierung ignorieren

Die AVM-App „Fritz!App Fon“ unter Android soll im Hintergrund bleiben, wenn keine Verbindung zum heimischen WLAN besteht. Das funktioniert in der Standardeinstellung leider nicht, weil Android die App killt. Das kann durch eine versteckte Einstellung vermieden werden.